Kindertagesstätte Kreyenbrück

Kurzbeschreibung

Zentral im Stadtteil Kreyenbrück gelegen bietet unsere Kita Kreyenbrück 80 Kindern einen Betreuungsplatz. In zwei Krippengruppen werden 30 Kinder im Alter von ein bis drei Jahren betreut, in zwei Kindergartengruppen 50 Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt. Insgesamt 16 pädagogische Fachkräfte, zwei zusätzliche Betreuungskräfte in den Kindergartengruppen sowie zwei Hauswirtschaftskräfte sind für alle Kinder unserer Einrichtung da. Auszubildende und Vertretungskräfte unterstützen das Team.

Umgeben von vielen öffentlichen Einrichtungen, Schulen und anderen Kindertagesstätten bietet die 2019 fertiggestellte Einrichtung viele helle Räume, einen großen Bewegungsraum und ein großes Spielgelände mit vielen Bäumen und Büschen. Ein Innenhof bildet das Zentrum der Einrichtung und lädt zusätzlich zum toben, Ball spielen und turnen ein. Die umliegenden Parks und Wälder laden zu Spaziergängen durch die nähere Umgebung ein und werden schon von den jüngsten Kindern unserer Einrichtung besucht.

Der bunte Stadtteil Kreyenbrück spiegelt sich auch in unserer Kita wieder. Die Familien in unserer Einrichtung haben unterschiedliche Herkünfte und bringen vielfältige kulturelle Einflüsse zu uns. Das freut uns sehr, denn jede*r ist bei uns willkommen!

Die Kinder bekommen in unserer Einrichtung ein ausgewogenes Frühstück sowie geliefertes Mittagessen. Alle Mahlzeiten sind vegetarisch und zu einem großen Teil in Bio-Qualität. Unser Mittagessen wird geliefert von Ratatouille. Für unser Frühstücksangebot bekommen wir alle Lebensmittel von Ecocion geliefert.

Wie wir arbeiten

In unserer Einrichtung ist jedes Kind mit seiner einzigartigen Persönlichkeit willkommen. Ausgehend davon, dass uns Kinder zeigen was sie interessiert, gestalten wir unsere Räumlichkeiten, den gemeinsamen Alltag und die pädagogische Arbeit. Die Gestaltung der kindlichen Bildungs- und Lernprozesse zentriert das Kind in seiner individuellen Entwicklung. Die Ressourcen und Kompetenzen, die jedes Kind in sich trägt sind Ausgangspunkt für unsere Alltags- und Angebotsgestaltung. Wir gehen davon aus, dass Kinder von Geburt an selbstständige Akteure sind und sich eigenverantwortlich selbst bilden. Davon ausgehend geben wir den Kindern viel Raum für freies Spiel und begeleiten sie im Spiel und unterstützen sie dabei Freunde zu finden, Freundschaften zu pflegen und Konflikte zu durchleben.

Wir gehen davon aus, dass Kinder selbst am besten wissen, was sich brauchen und kennenlernen möchten. In diesem Sinne verfolgen sie eigene Ideen, stecken sich selbst auferlegte Schritte und Ziele ab und machen ihre ganz eigenen Erfahrungen. Sie dabei zu begleiten und zu unterstützen sehen wir als unsere zentrale Aufgabe an. Dabei gilt: Scheitern gehört zum Ausprobieren dazu, Fehler dürfen gemacht werden. Wir nehmen uns in unserer Rolle als pädagogische Fachkräfte zurück und stehen den Kindern situativ zur Seite. Unser Ziel ist es, dass die Kinder lernen, selbstwirksam die soziale und materielle Umwelt mitzugestalten und dass sie, wie alle anderen auch, ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft sind.

Im Alltag stehen den Kindern bei uns die Türen offen. Das heißt, sie haben immer auch die Möglichkeit in einem anderen Gruppenraum zu spielen oder mit Freund*innen anderer Gruppen gemeinsam rauszugehen. Angebote finden auch gruppenübergreifend statt. Die Kinder können sichz.B. auch gruppenübergreifend zum gemeinsamen Frühstück verabreden. Uns ist wichtig, dass die Kinder den Alltag mitgestalten und sich bewusst für (Spiel-)Angebote entscheiden können.

Uns ist wichtig, dass "Klein" und "Groß" voneinander lernen und profitieren können. Es ist für uns von zentraler Bedeutung, die Räumlichkeiten und Begegnungsstellen der Kinder so zu gestalten, dass sie sie gemeinsam erleben können. Wir möchten den Kindern ermöglichen, sich im Alltag zu begegnen, gemeinsame Spielorte zu nutzen und neben- und miteinander zu spielen. Unser großes Außengelände ist altersgerecht für Krippen- und Kindergartenkinder gestaltet und bietet Begegnungsmöglichkeiten für alle Kinder. Gleichzeitig ist es uns auch hier wichtig, die Kinder nicht zu überfordern und ihnen Rückzugsmöglichkeiten zu schaffen. Aus dieser Sicherheit heraus haben sie beispielsweise die Möglichkeit, das Spiel anderer, größerer Kinder zu beobachten oder Beobachtetes im eigenen Spiel auszuprobieren.

Davon ausgehend, dass Sprache der Grundstein für eine positive Entwicklung aller Kinder ist, liegt ein Fokus unserer Arbeit auf dem Spracherwerb der Kinder. Positiver Dialog, sprachanregende Spielgelegenheiten und gezielte Sprachförderangebote haben einen hohen Stellenwert in unserer täglichen Arbeit. Wir erfassen den Sprachstand der Kinder regelmäßig und nutzen hierzu das Beobachtungs- und Dokumentationsverfahren "BaSiK" (Begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung  Kindertageseinrichtungen; Renate Zimmer.). Der Niedersächsische Orientierungsplan für Bildung und Erziehung ist Grundlage unseres pädagogischen Alltags.

Unserer Arbeit liegt ein Einrichtungskonzept zugrunde, an dessen Entstehung alle Mitarbeiter*innen der Einrichtung beteiligt waren und dessen Fortschreibung und Weiterentwicklung fester Bestandteil unserer alltäglichen Arbeit ist.

Eine ausführliche Darstellung unseres Konzepts finden Sie hier.

Krippengruppe 115 Kinder von 1-308:00 - 15:00 Uhr
 Frühdienst07:00 - 08:00 Uhr
 Spätdienst14:00 - 16:00 Uhr
Krippengruppe 215 Kinder von 1-308:00 - 14:00 Uhr
 Frühdienst07:00 - 08:00 Uhr
 Spätdienst15:00 - 16:00 Uhr
Kindergartengruppe 125 Kinder von 3 - 6    08:00 - 17:00 Uhr         
 Frühdienst07:00 - 08:00 Uhr
Kindergartengruppe 225 Kinder von 3 - 6    08:00 - 15:00 Uhr         
 Frühdienst07:00 - 08:00 Uhr

Die Kita Kreyenbrück ist ganzjährig geöffnet. Ausnahmen sind eine dreiwöchige Schließung im Sommer, innerhalb der Sommerferien, sowie Schließungstage an Brückentagen wie vor und nach Weihnachten. An einzelnen Tagen wird die Kita für Studien- und Aufräumtage geschlossen. Diese Termine werden frühzeitig geplant und bekanntgegeben.

Anmeldungen

Im Januar eines Jahres können die Kinder für alle Krippen und Kindergärten bei der Stadt Oldenburg im Amt für Jugend, Familie und Schule für das im August startende Kita-Jahr angemeldet werden. Alle Informationen hierzu finden Sie auf der Seite der Betreuungsbörse Oldenburg. Um die Einrichtung kennenzulernen, nutzen Sie die Tage der Offenen Tür, die Sie auf dieser Seite unter "Termine" finden.

Neuaufnahmen erfolgen in der Regel zum neuen KiTa-Jahr (Beginn: 1. August).

Beiträge

Alle Informationen zu den Beiträgen finden Sie hier auf unserer Internetseite.

 

Kindertagesstätte Kreyenbrück

Klingenbergstraße 71
26133 Oldenburg


Bei Fragen zur Anmeldung und anderen Anliegen sind wir gerne für Sie da.

Nutzen Sie gerne auch das Angebot, die Kita am Tag der offenen Tür im Januar kennenzulernen.

Ihr Mike Feldmann