Kooperative Ganztagsbildung an der Grundschule Bümmerstede

Kurzbeschreibung

Seit Februar 2017 ist die Grundschule Bümmerstede Ganztagsgrundschule. Seit dem Schuljahr 2020/21 arbeitet die Grundschule nach dem neuen Rahmenkonzept zur Kooperativen Ganztagsbildung der Stadt Oldenburg.

Es findet an allen fünf Tagen ein kostenfreies Nachmittagsangebot (Schulisches Ganztagsangbeot) statt, in welchem unsere Mitarbeiterenden gemeinsam mit Lehrkräften ein differenziertes Angebot für die Kinder gestalten.

Nach dem Schulischen Ganztag findet ein beitragspflichtiges Spätangebot statt, in welchem erfahrene Erzieher*innen, die die Kinder bereits aus dem Schulischen Angebot kennen, den Kindern Raum geben für eigene Ideen, Entspannung und Bewegung, ganz nach den Bedürfnissen der Kinder.

In neun Ferienwochen bieten wir an der Grundschule Bümmerstede ein abwechslungsreiches Ferienprogramm. Auch das Ferienangebot wird durch die Mitarbeitenden begleitet, die die Kinder aus der Schulzeit kennen.

Wie wir arbeiten

 Alle Beteiligten werden aktiv in die Gestaltung des gemeinsamen Tages einbezogen. Die Angebote im Ganztag weisen ein breites Spektrum auf, um jedem Kind in seiner individuellen Entwicklung und in seinem Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit, aber auch nach Freiraum, Entdeckungsfreudigkeit und der Suche nach neuen Herausforderungen voranzubringen. Der Tagesablauf im Schulischen Ganztag ist deshalb klar strukturiert und bietet den Kindern feste und frei gestaltbare Elemente.

Nach Unterrichtsende starten wir mit dem Mittagessen. Das Mittagessen wird täglich als Buffet angeboten. Die Kinder können aus zwei verschiedenen Hauptgerichten mit separaten Komponenten wählen und sich ganz individuell Salate oder Rohkost zusammenzustellen. Die Erst- und Zweitklässler*innen gehen gemeinsam in Begleitung von Pädagog*innen in die Mensa. Die Dritt- und Viertklässler*innen gehen selbstständig essen. Eine Aufsicht der Mensa wird durch Fachkräfte des KiB und Lehrkräfte sichergestellt.

Gestärkt durch das Mittagessen dürfen die  Kinder danach frei spielen. Die Kinder können in den Freispielzeiten die Art, den Ort und auch die Spielpartner*innen frei wählen. Sie erfahren sich als eigenständige Person im Umgang miteinander – das bedeutet auch, dass sie beispielsweise Konflikte selbständig lösen und andere Kinder mit ihren Eigenarten und Gewohnheiten tolerieren.

Das Freispiel fördert nicht nur die Selbständigkeit, sondern auch das Selbstvertrauen und die Eigeninitiative durch die Umsetzung eigener Spielideen. Außerdem stärkt das freie Spiel das Gruppengefühl und hilft beim Erkennen der eigenen Stärken und Interessen. Unsere Schul- und Gruppenregeln gelten natürlich auch während der Freispielzeiten.

Um den Kindern möglichst vielfältige Möglichkeiten bieten zu können und Anregungen zu schaffen, wird von den Fachkräften wechselndes Material oder Spiele zur Verfügung gestellt. Impulse und Ideen der Kinder während des Freispiels werden von den Fachkräften aufgegriffen und in Planungen von Aktionen und Aktivitäten einbezogen. Ab 14 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit, von Ihnen gewählte Angebote und AG´s zu besuchen.

Vor der Lern- und Übungszeit um 14:45 Uhr ertönt ein Klingeln, das als Signal zum Aufräumen und Aufbereiten der Materialien dient. Die Aufgaben der Lehrkräfte sollten so vergeben werden, dass es den Kindern möglich ist die Aufgaben selbstverantwortlich zu lösen. Die Mitarbeiter*innen des KiB e.V. begleiten und unterstützen die Kinder bei der Erledigung ihrer Aufgaben. Sie sind nicht verantwortlich für die Förderung der Kinder. Sie schaffen eine angenehme Lern-Atmosphäre und stellen eine gute Lernumgebung her (Ruhe, Material, etc.). Bei Kindern ohne Aufgaben bieten die Mitarbeiter*innen den Kindern leise Beschäftigungsmöglichkeiten an.

Ferien

Wir stellen an das Ferienprogramm den Anspruch, dass es herauslöst aus dem schulischen Alltag und den Kindern eine Auszeit bietet, in der sie entspannen, spielen und neue spannende Erfahrungen sammeln dürfen.

Das Programm wird im Vorfeld mit den Kindern in Form einer freien Projekt-AG entwickelt. Mit partizipatorischen Methoden werden die Kinder in der Gestaltung begleitet. Hierbei geht es nicht darum, Wünsche zu äußern, die von den Erwachsenen in der Planung miteinbezogen werden, sondern die Ausgestaltung der Ferien liegt in den Händen der Kinder. Sie lernen hierbei, ihre Ideen auszuhandeln, konkret zu planen und umzusetzen. Sie lernen selbstständig einen Ausflug zu organisieren, mit einem bestimmten Budget umzugehen und den Ferienplan zu schreiben, der abschließend allen Kindern und Eltern vorgestellt wird. Die Kinder übernehmen Verantwortung und werden zu Experten ihrer eigenen Ferien. Die Mitarbeiter*innen stehen ihnen hierbei beratend und unterstützend zur Seite.

Die Ferienbetreuung beginnt um 8:00 Uhr mit dem Ankommen der Kinder in den Gruppenräumen der Schule sowie im kleinen Haus. Um 9:00 Uhr frühstücken wir gemeinsam und gehen dann über ins Freispiel oder die entsprechenden Angebote. Das Mittagessen findet gemeinsam um 13.00 Uhr in der Mensa statt. Bei ganztägigen Ausflügen erhalten wir von der Mensaköchin Lunchpakete für die Kinder. In der Ferienbetreuung können Eltern ihre Kinder jederzeit abholen, außer wir befinden uns auf einem Ausflug. Wir kooperieren mit den Grundschulen Krusenbusch und Heiligengeisttor und machen schulübergreifende Angebote und Ausflüge.

Das Schulische Ganztags-Angebot ist kostenfrei und findet nur während der Schulzeit statt. Es entstehen Kosten für die Mittagsverpflegung in der Mensa. Dieses Angebot liegt in der Verantwortung der Schule. Es unterliegt nach Anmeldung und Beginn des neuen Schuljahres einer Anwesenheitspflicht der Kinder, d.h. die Eltern können ihre Kinder ohne Entschuldigung und Freistellung der Schulleitung oder der Klassenlehrer/in nicht frühzeitig aus dem Ganztag abholen. Ausnahmen können mit Einreichung eines Nachweises Therapien, kirchliche oder medizinische Termine darstellen.

Das Spätangebot wird vom KiB angeboten und umfasst vier buchbare Blöcke:

Montag bis DonnerstagFreitag
15:30 Uhr - 16:30 Uhr (Basis-Buchungspaket)15:30 Uhr - 16:30 Uhr (zusätzlich buchbar)
16:30 Uhr - 17:00 Uhr (zusätzlich buchbar)16:30 Uhr - 17:00 Uhr (zusätzlich buchbar)

Die Ferienbetreuung wird ebenfalls durch den KiB angeboten. Die Ferien werden je nach eigenem Bedarf wochenweise gebucht. Die Ferienbetreuung findet von 8:00 - 15:30 Uhr oder bis 17:00 Uhr statt, wenn in der Schulzeit ein Spätangebot gebucht ist.

Die Anmeldungen für das Schulische Ganztags- und das Spätangebot im kommenden Schuljahr sowie die Anmeldung für das Ferienangebot zwischen März und Februar des Folgejahres erfolgen jährlich im Laufe des Januars. Die Schule händigt entsprechende Formulare aus, die bis zum 31. Januar zurückgegeben werden müssen. In der Regel findet vor dem Anmeldezeitraum ein Informationselternabend statt, der rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Die Elternbeiträge für die ergänzenden Jugendhilfeangebote werden von der Stadt Oldenburg zentral festgelegt. Sie sind abhängig von

 

  • der gewählten Platzart (Betreuungszeit),
  • der Einkommenssituation,
  • der Anzahl der gleichzeitig betreuten Geschwisterkinder in einer Kindertagesstätte/Tagespflegestelle , und
  • den Kosten für das Mittagessen.

Alle Informationen zur Erhebung der Beiträge erhalten Sie auf der Seite der Betreuungsbörse.

Zu den zentral festgelegten Beiträgen kommen beim KiB der Vereinsbeitrag in Höhe von 6,00 Euro, wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft entschieden haben, sowie die Kosten für das Mittagessen.

Für das Angebot 1 (schulischer Ganztag) entstehen nur die Kosten für das Mittagessen und ggf. der Vereinsbeitrag.

Für weitere Auskünfte nehmen Sie bitte mit der Ganztagsleitung Kontakt auf. Die „Allgemeinen Vertragsbedingungen“ (AVB) des KiB können Sie hier als PDF-Datei downloaden.

Bei niedrigem Familieneinkommen übernimmt das Amt für Jugend, Familie und Schule der Stadt Oldenburg auf Antrag einen Teil der Kosten für das Jugendhilfeangebot und für das Mittagessen Ihres Kindes.

Kooperative Ganztagsbildung an der Grundschule Bümmerstede

Bümmersteder Tredde 110
26133 Oldenburg
Fax.: 0441 / 36165998


Bei Anmeldungen und Fragen sind wir gerne für Sie erreichbar.

Ihre Ines Hahn