Schulbegleitung

Kurzbeschreibung

Der KiB bietet seit 2015 die so genannte pauschalierte Schulbegleitung in Grundschulen an. Die pauschalierte Schulbegleitung ist eine systemische Begleitung, was bedeutet, dass die eingesetzte Schulbegleitung alle Kinder da unterstützt, wo die Kinder diese benötigen. Die pauschalierte Schulbegleitung ist damit immer für alle Kinder einer Lerngruppe Ansprechpartner*in. Selbstverständlich hat sie einen besonderen Blick auf die Kinder, die aufgrund einer Teilhabeeinschränkung einen höherem Unterstützungsbedarf haben. In Klassen, in denen mindestens ein Kind einen genehmigten Antrag für die Begleitung durch eine Schulbegleitung erhalten hat, ist grundsätzlich eine Schulbegleitung eingesetzt. In den Jahrgängen 1 und 2 können Schulbegleitungen teilweise auch präventiv eingesetzt werden.

 

Wie wir arbeiten

Die Schulbegleitung verfolgt das Ziel, Kindern die Teilhabe zu ermöglichen. Sie unterstützt die Kinder dabei, den Alltag in der Schule zu bewältigen. Dabei ist sie nicht für den Lernerfolg in Bezug auf den schulischen Lernstoff zuständig sondern vielmehr unterstützt sie die Kinder darin, sich zu organisieren und zu orientieren. Sie begleitet die Kinder bei Einzel- und Gruppenarbeiten, hilft ihnen bei Vesrtändnisfragen und unterstützt sie dabei, sich zu konzentrieren. Auch ist die Schulbegleitung zur Seite, wenn Kinder lernen, Konflikte zu lösen und Freundschaften zu schließen oder wenn sie Unterstützung beim Toillettengang, beim Umziehen oder beim Essen benötigen.

Dadurch, dass die pauschalierte Schulbegleitung innerhalb einer Klassengemeinschaft agiert, werden Kinder mit Unterstützungsbedarf nicht stigmatisiert und weniger ausgegrenzt. Die Schulbegleitung hält sich nicht ständig in der Nähe eines Kindes mit festgestelltem Bedarf auf. Dies ist ein wichtiger Schritt von der Integration zur Inklusion. Selbstwirksamkeitserfahrungen und das Selbstbewusstsein der Kinder werden gestärkt. Durch die Sicherheit einer Schulbegleitung im Hintergrund lernen Kinder selbständig Aufgaben und Situationen zu bewältigen.

Unsere Schulbegleitungen arbeiten eingebunden in ein Team, in dem regelmäßige Teambesprechungen stattfinden. Durch die Teamstruktur ist es in der Regel möglich, dass eine fehlende Schulbegleitung durch eine*n Kolleg*in vertreten werden kann, die den Kindern bereits bekannt ist.

In Einzelfällen bieten wir auch individuelle Schulbegleitung an. Eine individuelle Schulbegleitung kann dann sinnvoll sein, wenn der Unterstützungsbedarf eines Kindes so hoch ist, dass dieser über die pauschalierte Schulbegleitung nicht abgedeckt werden kann.

Was müssen und können Eltern tun, wenn sie glauben, dass ihr Kind Unterstützung durch eine Schulbegleitung benötigt?

Die zuständigen Sozialpädagog*innen der Fachstelle Eingliederungshilfe beraten gerne und unverbindlich. Bei Bedarf können dort entsprechende Anträge gestellt werden. Die/der zuständige Sozialarbeiter*in kann unter 0441- 235 4444 erfragt werden.

Besteht aus Sicht der Eltern auch ein Unterstützungsbedarf im schulischen Nachmittagsangebot, im Spätdienst und/oder während der Ferien, kann nach einer umfassenden Beratung durch die Fachstelle Eingliederungshilfe ein entsprechender Antrag zusätzlich gestellt werden.

 

Wer ist im schulischen Alltag Ansprechpartner*in für die Eltern?

  • Die Klassenlehrkraft
  • Die Förderlehrkraft
  • Die Schulleitung
  • Die Schulsozialarbeit
  • Die Leitung des Schulbegleitungsteams vor Ort
  • Die pädagogische Leitung des Trägers

Der Unterstützungsumfang der Kinder richtet sich nach den von der Fachstelle Eingliederungshilfe ermittelten Bedarfen und den sich daraus ableitenden Zielen. Das bedeutet, dass Kinder mit festgestellten Teilhabebedarfen, unabhängig davon ob sie individuell oder pauschal begleitet werden, auch Zeiten in der Schule verbringen, in denen sie nicht durch eine Schulbegleitung begleitet werden. Die Schulbegleitung nimmt an den Hilfeplangesprächen der Fachstelle Eingliederungshilfe teil.

Für die Sorgeberechtigten entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die Kosten werden durch das Amt für Teilhabe und Soziales getragen.

 

Schulbegleitung

Nettelbeckstraße 22
26131 Oldenburg
Fax.: 0441 - 350 76 11


Pauschalierte Schulbegleitung bieten wir aktuell an folgenden Grundschulen an:

  • Grundschule Heiligengeisttor
  • Grundschule Staakenweg
  • Grundschule Bümmerstede
  • Grundschule Krusenbusch

Individuelle Schulbegleitung bieten wir aktuell in folgenden Grundschulen an:

  • Grundschule Wallschule
  • Grundschule Röwekamp
  • Flexible Ferienbetreuung des KiB