Schutz gegen Corona-Infektionen

Wie setzt der KiB das neue Infektionsschutz-Gesetz (IFSG) um?

In den Kitas kommen viele Menschen zusammen.

Die Kinder können nicht durch eine Impfung vor einer Corona-Infektion geschützt werden. Darum hat sich der KiB schon früh für die Impfung seiner Mitarbeiter*innen eingesetzt. Über 90% der Kräfte mit Kinderkontakt sind im KiB geimpft. Ungeimpfte haben sich täglich vor der Arbeit getestet.

Seit Mittwoch, den 24.11.2021 gilt das neue IFSG. Dies schreibt die 3 G-Regel für alle Arbeitnehmer*innen vor. Alle Beschäftigten in Deutschland müssen jeden Tag nachweisen, dass sie gegen eine Corona-Infektion geschützt sind oder negativ auf das Corona-Virus gestestet wurden. Das gilt auch für den KiB.

Im Alltag ändert sich nicht viel. Alle KiB-Mitarbeiter*innen sind geimpft, genesen oder getestet. Das gilt an jedem Tag. Die Ungeimpften testen sich allerdings nicht mehr selbst, sondern werden in anerkannten Testzentren getestet.

Um den Schutz, insbesondere für die Kinder und Fachkräfte, noch weiter zu erhöhen, setzt der KiB sich für Booster-Impfungen ein. Die ersten Impfungen sind schon erfolgt. Bis alle Geimpften eine Booster-Impfung erhalten haben, wird es aber noch etwas dauern.

Wir wünschen uns, dass alle Erwachsenen zum Infektions-Schutz in den Kitas und Gruppen beitragen. Darum bitten wir die Eltern, Sorgeberechtigten und Gäste, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen.

Das Virus verändert sich. So steigt die Ansteckungsgefahr. Kinder werden krank oder müssen in Quarantäne. Das ist sehr schwer für die Kinder und tut ihnen nicht gut. Die Fachkräfte können sich trotz Impfung anstecken. Sie müssen dann zu Hause bleiben und fehlen in den Kitas und Gruppen. Das tut den Kindern und Teams nicht gut.

Wir überlegen für jede einzelne KiB-Kita, wie wir den Kindern einen unbeschwerten Alltag ermöglichen und sie gleichzeitig möglichst gut vor Infektionen schützen können.

Es kann sein, dass es notwendig ist, die Bring- und Abholregeln zu ändern. Wenn viele Menschen zusammenkommen, können auch 2G- und 3G-Regeln aufgestellt werden.

Damit wir alle gemeinsam das Virus besiegen können bitten wir alle Erwachsenen sich impfen zu lassen und gut auf die Hygieneregeln zu achten.