Kinder und Mitarbeiter*innen vor Corona-Infektion schützen

Hygieneregeln für Sorgeberechtigte in Kitas

Seit dem 10.08.2020 haben die KiB-Kitas und -Gruppen wieder die gewohnten Öffnungszeiten. Das Land Niedersachsen hat den Regelbetrieb erlaubt, weil die Zahl der Corona-Infektionen nicht mehr zu hoch ist. Alle Kinder dürfen wieder die Kita besuchen.

Nun müssen wir mithelfen, dass die Infektionszahlen gering bleiben. Wir wollen verhindern, dass Kinder, Mitarbeiter*innen oder Familienangehörige sich anstecken.

Darum gelten die folgenden Regeln:

  • Nehmen Sie telefonisch Kontakt zu ihrem Arzt*ihrer Ärztin auf, um sich auf das Corona-Viraus testen zu lassen und melden Sie sich beim Gesundheitsamt, wenn Sie aus einem Risikogebiet zurückkehren
    Corona Risikogebiete gibt es im Ausland und in einigen Regionen in Deutschland. Haben Sie dort Urlaub gemacht, an Feiern teilgenommen oder waren dort zu Besuch, könnten Sie sich unbemerkt infiziert haben. Die Liste der Risikogebiete veröffentlicht das Robert Koch Institut. Das Gesundheitsamt wird Ihnen mitteilen, wie Sie sich verhalten müssen.
  • Achten Sie beim Bringen und Abholen auf die Einhaltung eines Abstandes von 1,5 m zu anderen Menschen
  • Waschen Sie sofort beim Betreten einer Einrichtung sorgfältig die Hände
    Es ist wichtig, dass alle Kinder, alle Eltern, alle Mitarbeiter*innen und alle Besucher*innen die Hände mit Seife waschen. So werden keine Viren an den Händen in die Gruppen getragen. Dies ist der wichtigste Schutz vor Infektionen.
  • Waschen Sie immer vor dem Verlassen einer Einrichtung sorgfältig die Hände
    Dies ist der wichtigste Schutz, um keine Viren an den Händen mit nach Hause zu tragen.
  • Halten Sie die Hygiene-Regeln der jeweiligen Kita oder Schule ein
    Dies kann auch bedeuten, dass Sie beim Betreten der Einrichtung eine Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) tragen müssen.
    Vielleicht werden Sie in der Eingewöhnung oder bei Hospitationen gebeten, sich nur an festgelegten Orten in der Kita aufzuhalten.
  • Bringen Sie kranke Kinder nicht in die Kita oder Gruppe
    Mit Fieber müssen die Kinder zu Hause bleiben. Sie dürfen die Kita oder Gruppe erst wieder besuchen, wenn sie 48 Stunden fieberfrei sind.
    Mit Krankheitszeichen, die die Kinder beeinträchtigen (z.B. Schmerzen, Durchfall, Erbrechen, schwerer Husten) müssen die Kinder zu Hause bleiben. Sie dürfen die Kita wieder besuchen, wenn die Beschwerden nicht mehr bestehen.
    Bei Heuschnupfen, Asthma, chronischen Erkrankungen und leichten Erkältungssymptomen dürfen die Kinder die Einrichtung weiter besuchen. Verschlechtert sich der Zustand, wird die Kita die Sorgeberechtigten verständigen und die Kinder abholen lassen.
    Bei Fieber über 38,5 °C sollten die Sorgenberechtigten telefonisch Kontakt zur*zum Ärzt*in aufnehmen.