Kooperative Ganztagsbildung Kindergruppen Nadorst

Kurzbeschreibung

Schule wird zum Lebensraum der Kinder

 

Mit Beginn des Schuljahres 2012/13 wurde die Grundschule Nadorst zu einer Ganztagsgrundschule.

 

Als langjähriger Kooperationspartner der Grundschule Nadorst bietet der KiB e.V. im  Rahmen der  Kooperativen Offenen Ganztagsbildung :

 

• den Eltern eine vertrauensvolle Zusammenarbeit

• den Kindern Geborgenheit und Unterstützung

• eine zuverlässige Betreuung

• Begleitung der Kinder im Ganztagesschultag

• Angebote zur Ferien- und Freizeitgestaltung

 

In den letzten Schuljahren haben durchschnittlich 170 bis 180 Kinder die Schule am Nachmittag für sich entdecken können und die Schule als ihren Lebensraum erobert. Hier kann man neue Freunde finden und sich mit Klassenkameraden treffen.

Die Eltern können zwischen drei Nachmittags-Angeboten wählen (nähere Informationen unter "Plätze und Öffnungszeiten").

Wie wir arbeiten

Nach Unterrichtsende beginnt für die Kinder nach einer kurzen Pause die Lern-und Übungszeit. Dem schließt sich ein leckeres Mittagessen in der Mensa an. Die Kinder können dann in einer Spielzeit für eine gute Stunde Drinnen oder Draußen spielen.

Um 14:15 Uhr beginnen die Angebote der externen Kooperationspartner aus Kultur, Sport und Musik. Der KiB e.V. kooperiert mit 16 Anbietern an dieser Grundschule.

Begleitet werden die uns anvertrauten Kinder von pädagogischen MitarbeiterInnen. Jede Ganztagsklasse hat eine/n zuständige MitarbeiterIn im Ganztagsbereich. Begleitet werden die Kinder von SchulbegleiterInnen im Rahmen des Inklusionsprojektes der Stadt Oldenburg.

Die Eltern können zwischen drei Nachmittags-Angeboten wählen. An den vier schulischen Ganztagstagen (Mo bis Do) sind die Kinder mit den Kindern ihrer Klasse zusammen. Innerhalb des Flures werden gemeinsamen Aktionen mit den Nachbarklassen angeboten.

Tiergestützte Arbeit im KiB e.V.

Von 2010 bis 2015 haben wir zunächst im Hort an der Grundschule Nadorst (2010-2012) im schulischen Ganztagsangebot und im ergänzenden Jugendhilfeangebot tiergestützt gearbeitet (2012 bis 2015). Begleitet hat uns der Schulhund Janko. Janko ist ein Golden Retriever.  Seine Ausbildung hat Janko gemeinsam mit Frau Schäfer in einem Institut für Tiergestützter Ausbildung absolviert.  Interssierte können sich über die tiergestützte Arbeit mit dem Schulhund  in dem Flyer informieren.

Nach einer langen Erkrankung ist unser treuer Freund der Kinder leider

verstorben. Der Hund hat die Kinder in ihrem Alltag sehr eng begleitet.

Angebot 112:45 - 15:15 Uhr

Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag

während der Schulzeit

Angebot 212:45 - 15:15 Uhr

Freitag

in den Ferien ab 7:45 Uhr

Angebot 312:45 - 17:00 Uhr

Montag bis Freitag

in den Ferien ab 7:45 Uhr

Angebot 1: Dieses Angebot ist kostenfrei und findet nur während der Schulzeit statt. Es entstehen Kosten für die Mittagsverpflegung in der Mensa. Eine Ferienbetreuung kann bei Bedarf bis spätestens 6 Wochen vor Ferienbeginn kostenpflichtig dazu gebucht werden. Das Angebot 1 unterliegt nach Anmeldung und Beginn des neuen Schuljahres einer Anwesenheitspflicht der Kinder, d.h. die Eltern können ihre Kinder ohne Entschuldigung und Freistellung der Schulleitung oder der Klassenlehrer/in nicht frühzeitig aus dem Ganztag abholen. Ausnahmen können mit Einreichung eines Nachweises Therapien, kirchliche oder medizinische Termine darstellen.

Angebot 2: Zusätzliches kostenpflichtiges Jugendhilfeangebot am Freitag bis 15.15 Uhr. In diesem Angebot ist eine ganztägige Ferienbetreuung von 8.00 bis 15.15 Uhr inbegriffen.

Angebot 3: Zusätzliches kostenpflichtige Jugendhilfeangebot an allen Schultagen bis 17.00 Uhr. In diesem Angebot ist eine ganztägige Ferienbetreuung von 8.00 bis 17.00 Uhr inbegriffen.

Die Angebote 2 und 3 sind das ganze Jahr durch geöffnet. Ausnahmen sind eine dreiwöchige Schließungszeit in den Sommerferien sowie die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr, sowie einzelne Brückentage.

Die Anmeldungen erfolgen jährlich im Laufe des Januars. Die Schule händigt entsprechende Formulare aus, die bis zum 31. Januar zurückgegeben werden müssen. In der Regel findet vor dem Anmeldezeitraum ein Informationselternabend statt, der rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Die Elternbeiträge für die ergänzenden Jugendhilfeangebote werden von der Stadt Oldenburg zentral festgelegt. Sie sind abhängig von

  • der gewählten Platzart (Betreuungszeit),
  • der Einkommenssituation,
  • der Anzahl der gleichzeitig betreuten Geschwisterkinder in einer Kindertagesstätte/Tagespflegestelle , und
  • den Kosten für das Mittagessen.

Alle Informationen zur Erhebung der Beiträge erhalten Sie auf der Seite der Betreuungsbörse.

Zu den zentral festgelegten Beiträgen kommen beim KiB der Vereinsbeitrag in Höhe von 6,00 Euro sowie die Kosten für das Mittagessen.

Für das Angebot 1 (schulischer Ganztag) entstehen nur die Kosten für das Mittagessen und ggf. der Vereinsbeitrag.

Für weitere Auskünfte nehmen Sie bitte mit der Ganztagsleitung Kontakt auf. Die „Allgemeinen Vertragsbedingungen“ (AVB) des KiB können Sie hier als PDF-Datei downloaden.

Bei niedrigem Familieneinkommen übernimmt das Amt für Jugend, Familie und Schule der Stadt Oldenburg auf Antrag einen Teil der Kosten für das Jugendhilfeangebot und für das Mittagessen Ihres Kindes.

Kooperative Ganztagsbildung Kindergruppen Nadorst

Eßkamp 6-8
26127 Oldenburg
Fax.: 0441 - 35 099 002


Für Anmeldungen und Fragen sind wir gerne für Sie da.

Kerstin Schäfer

Ganzttagsansprechpartnerin im schulischen Ganztag

Einrichtungsleitung im ergänzenden Jugendhilfeangebot